Bald wird gefeiert: Schützenfest 2016

Unser Schützenfest steht in den Startlöchern. In den vergangenen Tagen konnte man schon bemerken das hier und da geschmückt wurde.

Am Samstag den 23.07.2016 beginnen wir um 14:00 Uhr mit dem Schmücken des Festzeltes. Alle Nachbarn sind hierzu herzlich eingeladen.

Königspaar 2016 Jürgen Sieverding

Eine noch so schöne Regentschaft geht zu Ende:
König Jürgen Sieverding und Königin Petra Könning

Grußworte des Präsidenten

Liebe Nachbarn und Nachbarinnen, liebe Schützenbrüder der Waldesruh, Freunde, verehrte Gäste,

erstmalig feiern wir unser traditionelles Schützenfest in diesem Jahr am vierten Juli -Wochenende.

Dazu lade ich Sie alle, auch im Namen unseres Königspaares Jürgen Sieverding und Petra Könning , recht herzlich ein.

Wir schauen auf 90 Jahre Vereinsgeschichte zurück und feiern mit Jung und Alt ein harmonisches Schützenfest.

Es erfüllt mich jedes Jahr erneut mit Stolz und großer Dankbarkeit, dass ich auf viele ehrenamtliche Helfer und Helferinnen zählen kann.

Ohne diese tatkräftige Unterstützung wäre die Umsetzung unseres Festes nicht möglich.

Einen ganz besonderen Gruß sende ich allen Mitgliedern, die aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen nicht am diesjährigen Schützenfest teilnehmen können. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Zum gemeinsamen Gottesdienst treffen wir uns am heutigen Samstag um 18:00 Uhr im Festzelt.

Ich freue mich auf drei harmonische und gesellige Tage, die wir alle gemeinsam in unserer Waldesruh  erleben.

Engelbert Lansmann
Präsident des Schützenverein Waldesruh e.V.

Standort des Festzeltes: Hohe Oststraße, Bolzplatz
Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Borkener Spielmannszug 1886 und die
Instrumentalgruppe der KLJB Borkenwirthe e.V.
Zum Tanz spielt die Tanzband „Blind Date“.

Wir wünschen allen Schützen, Nachbarn, Freunden und Gästen einen harmonischen und frohen Festverlauf.

Generalversammlung der Waldesruher Schützen

Pünktlich am 12.03.2016 eröffnete Präsident Engelbert Lansmann um
20.00 Uhr die diesjährige Generalversammlung des Schützenvereins der
Nachbarschaft Waldesruh e.V. im Hotel Haus Fliederbusch und gedachte
anschließend den Verstorbenen des vergangenen Jahres mit einer
Schweigeminute. Den ausführlichen Jahresbericht wurde von Andreas
Linfert 1 . Schriftführer für das vergangendes Schützenjahr 2015/2016
vorgetragen.

Im Anschluss stellte Kassierer Hermann Kemper den Kassenbericht
2015 vor. Die Kassenprüfer Hermann-Josef Dönnebrink und Jörg
Elsbeck bestätigten der Versammlung eine ordnungsgemäß und fehlerfrei
geführte Buchführung und forderten die Entlastung des Kassierers und
des Vorstandes. Im Anschluss erfolgten die Vorstandswahlen.
Nach 12 jähriger Vorstandstätigkeit stellte der 1.Schriftführer Andreas
Linfert sein Amt zur Verfügung
Als Nachfolger für Andreas Linfert wurde Thomas Möller das Vertrauen
ausgesprochen.

Nachfolgend wurde Katrin Linfert in den Vorstand als 3. Beisitzerin von
den Mitgliedern berufen. Unter den Punkt Verschiedenes wurde von den Mitgliedern eine
Beitragserhöhung beschlossen. Der Grund ist die Kostenerhöhungen der
vergangenen Jahre. Diese wird bei dem nächsten Beitragstermin in 2017 in Kraft gesetzt.

Nach 90-minütiger Dauer wurde die Generalversammlung vom
Präsidenten Engelbert Lansmann geschlossen. Danach begann der
gemütliche Teil des Abends mit Freibier an der Theke.

Karneval der Waldesruh im Fliederbusch

Eine gelungene Karnevalsfeier erlebten die Nachbarn der Waldesruh am Samstagabend im  Hotel Haus Fliederbusch. Um 20:11 Uhr startete die Feier mit dem Einzug der Majestäten Jürgen Sieverding und Petra Könning. An ihrer Seite präsentierte sich das Throngefolge als glücksbringende Schornsteinfeger. Durch den Abend führte, in Vertretung für unseren erkrankten Präsidenten Engelbert Lansmann, der stellv. Kassierer Reinhard Hübers. Die Tanzgarde der Borkener St Johannischützen gab in der Waldesruh ihr Debüt. Ein schwungvoller Gardetanz wurde den Narren vorgetragen und mit reichlich Applaus bedacht. Die Zugabe ließ nicht lange auf sich warten und so wurden die Tanzmariechen unter tosendem Helau und Alaaf verabschiedet.  Die kunterbunt verkleideten Gäste  feierten in geselliger Runde bis in die tiefe Nacht hinein.

IMG-20160131-WA0026

Einladung zur Generalversammlung 2016

Der Vorstand lädt zur Generalversammlung des Schützenvereins der Nachbarschaft Waldesruh im Hotel Haus Fliederbusch am 12.03.2016 ein. Einlass: 19:30 Uhr

Tagesordnungspunkte sind:

  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Gedenken an die Verstorbenen
  3. Jahresbericht 2015-2016
  4. Kassenbericht 2015
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Kassierers und des Vorstandes
  7. Wahlen
  8. Schützenfest 2016
  9. Karneval 2017
  10. Verschiedenes

Vor Beginn der Versammlung können die Mitgliedskarten beim Kassierer abgeholt werden. Anschließend wird ein kleiner Umtrunk den Abend beschließen.

Karneval im Hotel Haus Fliederbusch

Narrenkappe

Am 30.01.2016 feiert die Waldesruh die 5. Jahreszeit mit Alaaf und Helau. Im Hotel Haus Fliederbusch wird gegen 20:11 Uhr die Karnevalsfeier beginnen. Ein kleines Programm aus Büttenreden, Sketchen und Tanz wird den Abend gestalten. Eingeladen sind alle Nachbarn und Freunde. Wer sich aktiv am Programm beteiligen möchte, kann sich hierzu beim Präsidenten melden.
Der Eintritt am diesem Abend ist frei.

Schützenfest jetzt am 4. Wochenende im Juli

Schuetzenfest2009 002

Wer erinnert sich nicht. Das Schützenfest 2014, an dem die Fußball-WM in Brasilien stattfand. Die Endspielpaarung hieß Deutschland gegen Argentinien. Der Königsball um König Stefan Steverding und Königin Elke Lage begann zeitgleich mit dem Endspiel. Nun war es schwer sich auf etwas anderes zu Besinnen als auf den Fußball, zumal der Weltmeistertitel im spannenden Kampf errungen wurde.
Der Fußball-Weltverband und auch der Europäische Fußballverband haben sich darauf verständigt die Endspiele ihrer Meisterschaften immer auf dem 2. Wochenende im Juli auszutragen. Für uns bedeutet dies, das in jedem 2. Jahr ein Fußball Endspiel zeitgleich zu unserem Schützenfest stattfindet. Um dieser Situation aus dem Wege zu gehen hat der Vorstand den Termin um 2 Wochen nach hinten verschoben, also auf das 4. Wochenende im Juli. Die Generalversammlung im März 2014 stimmte der Terminverschiebung zu und beauftragte den Vorstand die dazu notwendigen Schritte bis 2016 umzusetzen. Die Planungen hierzu laufen bereits seit Oktober 2014. Das Schützenfest 2015 konnte noch am gewohnten Termin gefeiert werden, jedoch im Jahr 2016 wird vom 23.07.2016 – 25.07.2016 gefeiert. Der Vorstand hofft das unsere Majestäten, samt Throngefolge und alle Schützen sich dann auf ein harmonisches und entspanntes Schützenfest besinnen können.

Volkstrauertag im Stadtpark

Probst Leenders war als Gastredner bei der Kranzniederlegung zum Volkstrauertag am 15.11.2015 im Borkener Stadtpark geladen. In seiner Gedenkrede erinnerte er an die Opfer von Gewalt durch Kriege und Terrorismus. Er erinnerte an die beiden Weltkriege mit ihren Millionen von Opfern. Das ein so verheerender Krieg nicht ausreichte um zu lernen das solch ein Krieg nur Verlierer hervorbringen kann. Erst das Ende des zweiten Weltkrieges brachte der Menscheit diese Einsicht. So mahnte er alle Mitmenschen diese Einsicht zu wahren und nicht aus den Augen zu verlieren.volkstrauertag2013

Die Ehrenformation, in der auch eine Abordnung der Waldesruh vertreten war, bildete gemeinsam mit einer Aborndung des St. Johanni Bürgerschützenvereins Borken, dem Männergesangverein Borken, dem Blasorchester Borken und dem Spielmannszug Borken einen würdigen Rahmen zum Ablauf der Gedenkfeier.

Gute Platzierung beim KK-Schießen

Am Samstag, den 26.09 2015 ware eine Mannschaft der Waldesruh beim  43. Kleinkaliberschießen um den Wanderpokal der Stadt Borken gemeldet. Mit einem respektablen 6. Platz, schnitt die Mannschaft der Waldesruh gut ab. Beste Schützin innerhalb der Mannschaft war Wiebke Knüwer (73 R.), gefolgt von den Schützen Frank Bödder (71 R.), Sven Friebe (70 R.),  Andre Kemper (56 R.) und Benny Arira (54 R.) Den Wanderpokal holten sich zum wiederholten Male die Schützen des SV Eschriege Rhedebrügge.

Termin für das KK-Schießen steht fest

Logo KK-Schießen 2015

43. Kleinkaliberschießen um den Wanderpokal der Stadt Borken

Der Termin für das KK-Schiessen steht fest. Das diesjährige KK-Schießen findet am 26.09.2015 statt. Das Schießen findet ab 13:00 Uhr auf dem Kleinkaliberstand des SSV Borken e.V. Feldmark 15 in Borken statt. Wer Interesse hat, hier teilzunehmen, wendet sich bitte bis zum 10.09.2015 an Benjamin Arira.

E-Mail: benjamin.arira@schuetzenverein-waldesruh.de

Festbericht 2015

Samstag, den 11.07.2015

Am Samstag startete das Schützenfest mit einem Gottesdienst um 18:00 Uhr im Festzelt an der Hohen Oststraße. In der Messe, die unter der Leitung von Pfarrer Repkes stand, handelte es sich um das Thema „Aufgaben eines Schützenvereines ist der geschwisterliche Umgang miteinander. Friedlich feiern und den Gegenüber akzeptieren.“.  Mit diesem Motto sollten die drei Schützenfesttage gefeiert werden, so Pfarrer Repkes.

Nach dem Antreten auf dem Hof Sieverding mit Damen marschierte man, in Begleitung der Instrumentalgruppe der KLJB Borkenwirthe zum Festzelt um ein großen Tanzabend zu erleben. Mit Hilfe der Tanzband „Blind Date“, die an diesem Samstag ihren 10. Auftritt in der Waldesruh verbuchen konnte, konnte nun ein herrlicher Tanzabend unter ihrer Regie beginnen. Ein langer und musikalischer Abend neigte sich erst in den frühen Morgenstunden dem Ende entgegen.

DSCF8012

 

Sonntag, den 12.07.2015

Am Sonntag traten die Schützen wie gewohnt und 14:30 Uhr auf dem Festplatz an der Hohen Oststraße an. Sie starteten von hieraus, um den stellvertretenden Präsidenten Detlef Könning, das Silberpaar Werner Busch und Karla Bleine-Boes und die Diamantkönigin Christine Hövelbrinks, in Begleitung von Doris Issinger, abzuholen. Nach kurzer Pause setzte man den Marsch fort und holte das amtierende Königspaar Engelbert Lansmann und Anni Thomzik, samt ihrem Throngefolge ab. Auch dort gab es eine kleine Stärkung bis es nunmehr durch die Nachbarschaft bis hin zum Zelt marschiert wurde. Dort begrüßte der Präsident die Majestäten, das Throngefolge, die Instrumentalgruppe der KLJB Borkenwirthe und den Spielmannszug Borken 1886 e.V.. In einem kurzen Totengedenken gedachte man der Verstorbenen des vergangenen Jahres.

Es gab einige Ehrungen, die der stellvertretende Präsident Detlef Könning mit Hilfe der Königin Anni Thomzik vorzunehmen hatte. Der Offizier Frank Bödder wurde für seine 5-jährige Tätigkeit und der Offizier Thomas Nobis für seine 10-jährige Tätigkeit im Offierzierskorps geehrt. Auch zwei Entlassung aus dem Vorstand waren zu verzeichnen. Nach achtjähriger Tätigkeit verabschiedete sich Günther Lohkamp, sowie Markus Issinger nach dreijähriger Tätigkeit.

Nach dem Verklingen der Nationalhymne hieß es für die Schützen: „Wegtreten zur Theke“. Unterdessen ließen die Frauen sich den Kaffee und Kuchen an der gedeckten Tafel schmecken. Vor dem Zelt hatte man für die kleinsten Schützen und Schützinnen eine Hüpfburg und verschiedene Tischspiele aufgebaut. Zum Abschluss des  Nachmittages stürmten die Kinder der Waldesruh den Thron und gratulierten dem Königpaar.

DSCF8086

 

Viele Gäste folgten der Einladung des Königspaares Engelbert und Anni sowie dessen Throngefolge zum Königsball. Die Tanzband „Blinde Date“ riss den gesamten Thron von den Stühlen und sorgte so für einen unvergesslichen Königsball. Es wurde bis in die frühen morgen Stunden gefeiert.

 

Montag, den 13.07.2015

Aufgrund der feuchten Wetterlage musste das Frühstück kurzer Hand leider abgebrochen werden und das Antreten wurde ins Zelt verlegt. Nach dem Verlesen der Schiessrichtlinien durch den Schriftführer Andreas Linfert wurde der Vogel an der Vogelstange aufgehangen. Das Schiessen eröffnete um 12:05 Uhr König Engelbert Lansmann mit einem platzierten Schuss. Der zweite Schuß gehörte der Königin Anni Thomzik. Der Reihe nach schossen nun der Vorstand, die Offiziere und die Schützen auf das Federvieh. Als erstes entriss Guido Könning dem Vogel den Apfel. Den Zepter sicherte sich Stephan Peinemann. Die Krone schoss sich Christian Siek.  Mit dem 265. Schuss war dann „Latho“ in kleinste Stücke erlegt und fiel zu Boden. Den entscheidenden Schuss legte Jürgen Sieverding um 15:37 Uhr auf den Vogel an. Zur Königin erwählte er sich Petra Könning. In sein Throngefolge bestellte er sich Detlef Könning und Silvia Sieverding, Hermann und Anni Kemper, André und Anni Pätzold, Hubert Hövelbrinks und Marion Schürbüscher, Andreas und Christel Linfert, Andreas Fahn und Anke Niehues, Florian und Marita Kirchner sowie Bernhard und Aloisia Bödder. Thronkassierer sind Theo Dönnebrink und Jörg Elsbeck. Zum Zeremonienmeister wurde Heinz Finke ernannt.

Bei der Proklamation stellte der stellv. Präsident Detlef Könning das Königspaar und das Gefolge dem wartenden Schützenvolk vor. Bei der Übergabe der Schützenkette und des Diadems an die neuen Regenten kam bei dem alten Königspaar Engelbert und Anni doch etwas Wehmut auf.

IMG_4220

 

Um 18:00 Uhr traten die Schützen erneut an, um das neue Königspaar Jürgen Sieverding und Petra Könning samt Throngefolge abzuholen. Ein großer Umzug marschierte von hier aus mit kurzem Aufenthalt am „Ölberg“ zum Zelt. Im Zelt begrüßten die Kassierer Theo Dönnebrink und Jörg Elsbeck das neue Königspaar und dessen Throngefolge. Geehrt wurden auch die besten Schützen des Vogelschießens durch die neue Königin Petra Könning. Den Orden für das Zepter erhielt Stephan Peinemann, für den des Apfels Guido Könning und den Orden für die Krone Christian Siek. Nach dem Ehrentanz hieß es für die Schützen weg treten zur Theke und DJ Armin Freiberger übernahm die Regie des Tanzabends.

 

Dienstag, den 14.07.2014

Einen großen und herzlichen Dank gilt allen Helfern, die am Dienstag den Zeltplatz säuberten. Insbesondere einen herzlichen Dank an den Altkönig Engelbert Lansmann, die Altkönigin Anni Thomzik und deren Throngefolge für diese nicht so ganz beliebte Aufgabe. Ein zusätzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer, die das gesamte Schützenfest mit ihren Einsatz erst möglich gemacht haben.